Hotline 2-2018 (Thema Wasser)

In den letzten Tagen wurde die neue Hotline versendet. Dieses Mal gibt es echt informative, interessante und aufbauende Artikel – und natürlich dem Klassiker „Theos Eck“ von Theo Eißler! Ein Rückblick auf das Landestreffen ist ebenfalls drin – und eine Einladung für Sommerfreizeiten mit offenen Plätzen für verschiedene Altersgruppen! Hier kannst du diese auch online lesen:
https://www.ejwue.de/fileadmin/CVJM/Hotline/Hotline_18_2.pdf

Wenn du die Hotline zukünftig kostenlos in Papierform haben magst, kannst du dich hier anmelden:
https://www.ejwue.de/arbeitsbereiche/cvjm-wuerttemberg/hotline/
Auf dieser Seite gibt es ebenfalls das Archiv mit allen Hotline-Ausgaben der letzten Jahre!

CVJM-Treff 2017

Bist du beim CVJM Treff dabei?

Programm & Themen:
https://www.ejwue.de/fileadmin/CVJM/Veranstaltungen/Flyer_CVJM_Treff_2017.pdf

Falls du eine Mitfahrgelegenheit brauchst, sag Bescheid: kontakt@cvjm-ofterdingen.de

Rückblick auf das Zeltlager

Die Zeit vergeht schnell, sogar in den Sommerferien und das, obwohl man sich als Zeitreisender mit der Zeit ja bestens auskennt. Wer zurück auf den Beginn der Sommerferien blickt, erinnert sich an unser CVJM-Zeltlager. Mit 26 Kindern bzw. Teens sind wir dieses Jahr unter dem Motto „Ein Lager reist in die Zukunft“ auf Zeitreise gegangen. Hierzu haben wir einen Zeltplatz in Winterbach gebucht, um dort mit einer Zeitmaschine in die Zukunft zu reisen. Auf unserer Tour durch die Zeit haben uns „Martina“ und ein durchgeknallter Professor begleitet. In der Zukunft mussten sich die Teilnehmer durch ein Geländespiel ein Heilelixier verdienen um „Martina“ von der Regenbogenkrankheit zu heilen. Zudem mussten die Kinder stets darauf achten, dass unsere Zeitmaschine funktioniert.

An jedem Tag erlebten wir miteinander Gleichnisse aus der Bibel. So hörten die Kinder beispielsweise vom verlorenen Sohn und die Abwandlung daraus vom barmherzigen Ritter. Nachdem die Geschichten vorgespielt worden waren, trafen wir uns in Kleingruppen, um gemeinsam über die Bedeutungen der Geschichten zu reden. Hierbei bearbeiteten wir auch weitere Fragen, wie diese Gleichnisse unseren Alltag betreffen.

Am Sonntag besuchten uns viele Eltern und Geschwister und schnupperten mit uns „Lagerluft“.

Wir danken den Firmen Speidel Behälterbau und Gargiulo sowie allen privaten Spendern für ihre großzügige Unterstützung des Zeltlagers.

Wir wünschen allen Zeltlagerteilnehmern einen guten Start in die Schulzeit und freuen uns, wenn wir sie in unseren Gruppen oder bei unseren Veranstaltungen wiedertreffen!