Zeltlager 2018

Sherlock Holmes – Der Meisterdetektiv braucht deine Hilfe!

Er lädt dich ein in sein Geheimquartier! In 4 Tagen lernst du seine Tricks und Kniffe. Er lässt uns auf seinem Zeltplatz unsere eigenen Zelte aufstellen, damit wir ganz nah direkt bei seinen Abenteuern mit dabei sein können. Bewaffnet mit Taschenlampen und warmen Schlafsäcken kann uns nichts entgehen. Nach hervorragender Stärkung von unserem eigenen Küchenteam, begeben wir uns auf spannende Spurensuche durch die Geschichten der Bibel.

Für 32 Euro kannst du vier spannende und actiongeladene Tage mit uns verbringen – das vielleicht größte Erlebnis deines Sommers.

Bist du neugierig und im Alter der 1.-7. Klasse?

Dann melde dich schnell an (bis 15. Juli) bei: Maria Handte, Achalmstr. 32, 72131 Ofterdingen

Um unseren optimalen Betreuungsschlüssel von maximal 3 Kids pro Mitarbeiter zu wahren, ist die Teilnehmerzahl auf max. 50 Kids beschränkt.

Für einen Einblick ins Lagerleben sind die Eltern herzlich eingeladen, uns am Sonntag zu besuchen. Weitere Infos dazu folgen kurzfristig per E-Mail.

Wir starten am Donnerstag, den 26.07.2018 um 10.30 Uhr auf dem Schulhof.

Die Ankunft wieder zu Hause ist am Sonntag, den 29.07.2018 um ca. 14 Uhr auf dem Schulhof.

Alle wichtigen Infos (Packliste etc.) bekommst du ca. 10 Tage vor dem Lager direkt von uns in deinen Briefkasten.

Bei Fragen: Lagerleitung Fabian Ohler, 0157/87943371

Flyer-Downlaod mit dem Anmelde-Formular: CVJM-Zeltlager-2018 (pdf, 1,6 MB)

Rückblick auf das Zeltlager

Die Zeit vergeht schnell, sogar in den Sommerferien und das, obwohl man sich als Zeitreisender mit der Zeit ja bestens auskennt. Wer zurück auf den Beginn der Sommerferien blickt, erinnert sich an unser CVJM-Zeltlager. Mit 26 Kindern bzw. Teens sind wir dieses Jahr unter dem Motto „Ein Lager reist in die Zukunft“ auf Zeitreise gegangen. Hierzu haben wir einen Zeltplatz in Winterbach gebucht, um dort mit einer Zeitmaschine in die Zukunft zu reisen. Auf unserer Tour durch die Zeit haben uns „Martina“ und ein durchgeknallter Professor begleitet. In der Zukunft mussten sich die Teilnehmer durch ein Geländespiel ein Heilelixier verdienen um „Martina“ von der Regenbogenkrankheit zu heilen. Zudem mussten die Kinder stets darauf achten, dass unsere Zeitmaschine funktioniert.

An jedem Tag erlebten wir miteinander Gleichnisse aus der Bibel. So hörten die Kinder beispielsweise vom verlorenen Sohn und die Abwandlung daraus vom barmherzigen Ritter. Nachdem die Geschichten vorgespielt worden waren, trafen wir uns in Kleingruppen, um gemeinsam über die Bedeutungen der Geschichten zu reden. Hierbei bearbeiteten wir auch weitere Fragen, wie diese Gleichnisse unseren Alltag betreffen.

Am Sonntag besuchten uns viele Eltern und Geschwister und schnupperten mit uns „Lagerluft“.

Wir danken den Firmen Speidel Behälterbau und Gargiulo sowie allen privaten Spendern für ihre großzügige Unterstützung des Zeltlagers.

Wir wünschen allen Zeltlagerteilnehmern einen guten Start in die Schulzeit und freuen uns, wenn wir sie in unseren Gruppen oder bei unseren Veranstaltungen wiedertreffen!